Archiv der Kategorie: Allgemein

Schulöffnung für Klasse 4

Liebe Eltern, endlich ist die Zeit des Lernens für zu Hause beendet und Ihre Kinder können wieder zur Schule gehen. In den letzten Wochen mussten ihre Kinder viele Lernaufgaben erledigen, bei denen sie von Ihnen tatkräftig unterstützt wurden. Vielen Dank dafür!

Ich möchte Ihnen gern einige Hinweise zum stark veränderten Schulbetrieb geben. Auch wir müssen uns an die Hygienemaßnahmen halten. Bitte beachten Sie: • Kinder mit respiratorischen Symptomen (u.a. trockener Husten, Fieber, Atemnot) dürfen die Schule nicht betreten! • Schüler/innen, die zu einer Risikogruppe gehören melden sich bitte telefonisch an. • Der Unterricht findet in der Zeit von 7.30 – 11.05 Uhr in Gruppen A / B statt. Die Pausen werden in den Gruppen zeitlich versetzt stattfinden.

Vor und nach dem Unterricht ist eine Betreuung Ihres Kindes zu den üblichen Hortzeiten und laut Ihres Betreuungsvertrages möglich. Bitte melden Sie entsprechenden Bedarf rechtzeitig an.

• Bewertung / Zensierung

– Die Lehrerinnen analysieren und besprechen die Aufgaben aus der „Lernzeit zu Hause“. – Im weiteren Verlauf des Schuljahres liegt der Fokus auf die Sicherung der grundlegenden Bildung. Das heißt, die Kolleginnen werden eine Wichtung vornehmen, was muss beherrscht werden, um den Übergang an die weiterführenden Schulen gut zu meistern. – Zensierung und Bewertung in den Fächern D, Ma, SU, Eng, beschränken sich auf ein angemessenes Maß, stets im Hinblick auf den individuellen Lernfortschritt. So wird es durchaus möglich sein, dass differenzierte Lernstanderhebungen zensiert werden können. – Diese Lernstanderhebungen werden immer nur auf den wiederholten Stoff bzw. auf die neu behandelten Lerninhalte aufbauen. – Zensierungen in den anderen Fächern werden ausgesetzt. Auf das Zeugnis wird die Note der Halbjahresinformation übernommen.

Liebe Eltern, sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Kind für die weiterführende Schule einen ausreichenden Wissensstand hat, besteht die Möglichkeit das Schuljahr freiwillig zu wiederholen. Gern beraten wir Sie dazu.

Auch für mich und meine Kolleginnen ist dies eine noch nie dagewesene Situation. Wir werden versuchen, das Beste daraus zu machen und Ihren Kindern einen optimalen Schuljahresabschluss zu ermöglichen. Es kann aber auch durchaus sein, dass wir nachdem der Schulbetrieb angelaufen ist, einige Nachbesserungen vornehmen müssen. Bitte haben Sie dafür Verständnis!
Bei Fragen stehe ich bzw. meine Kolleginnen Ihnen stets telefonisch zur Verfügung.

Andrea Müller Schulleiterin

Belehrung zum Verhalten im Schulhaus und Schulgelände

Eltern betreten nur im äußersten Notfall die Schule, sie tragen dazu einen Nasen-Mund-Schutz! Versuchen Sie Fragen telefonisch mit uns zu klären!

Liebe Jungen und Mädchen, nach dem Betreten der Schule geht ihr eure Hände waschen und desinfiziert sie dann im Klassenzimmer! 

Gruppe A (Werkengruppe)—lernt in eurem Klassenzimmer und benutzt eure Garderobe! 

Gruppe B (Werkengruppe) — lernt im Klassenzimmer der Klasse 2 und benutzt die Garderobe der Klasse 2 im EG!


Haltet stets zu euren Mitschülern im Klassenzimmer und der Garderobe genügend Abstand! 

Wer von euch möchte, kann während der Pausen einen Mund-Nasen-Schutz tragen!


Es geht immer nur 1 Kind zur Toilette! In den Pausen meldet ihr euch beim Lehrer ab und auch wieder an! 

In den großen Pausen (Hof) und beim Essen unbedingt auf den Abstand achten!


Müsst ihr mit dem Bus fahren, benötigt ihr unbedingt einen Mund-Nasen- Schutz! 

Ihr benötigt keine Hausschuhe!

Notbetreuung in der Grundschule Niederlichtenau

Liebe Eltern,

ab morgen werden nur die Kinder, deren beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personenberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind/ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung gehindert sind, in der Zeit von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr in der Grundschule Niederlichtenau von Lehrerinnen betreut.

Wichtig für die Anmeldung ist das ausgefüllte Formular mit der Bestätigung vom Arbeitgeber.

 Abgabefrist spätestens am Donnerstag,19.03.2020.

Andrea Müller

Schulleiterin

Informationen zum Schulbetrieb ab 16.03.2020

Liebe Eltern,
heute möchte ich Sie über den Schulbetrieb ab 16.03.2020 an unserer Schule informieren.
Wie Sie durch Funk und Fernsehen erfahren haben, wird ab Montag die Schulpflicht ausgesetzt, dass heißt es sind unterrichtsfreie Tage.
Von Montag an betreuen wir die Kinder, für die Sie noch keine anderweitige Betreuung finden konnten in der Zeit von 7.30 – 11.05 Uhr. Dann übernimmt der Hort die Betreuung. Dies geschieht in einer Übergangszeit bis max. Ende der Woche. Bitte teilen Sie uns bis Dienstag vormittag mit, ob Ihr Kind auch ab dem Tag der Schulschließung notbetreut werden muss.
Nach Schließung der Schulen wird es nur noch eine Notbetreuung für Kinder, deren beide Elternteile bestimmten Berufsgruppen zugeordnet werden können, geben. Genauere Informationen werde ich in der nächsten Woche erhalten und umgehend an Sie weiter geben.
Für die unterrichtsfreie Zeit erhalten Ihre Kinder durch die Klassenlehrerinnen Aufgaben, welche zu Hause erfüllt werden müssen. In welcher Weise diese Aufgaben an Sie weitergeleitet werden, werde ich mit meinen Kolleginnen am Montag früh besprechen.
Durch das Landesamt für Schule und Bildung wurde ich heute informiert, dass alle Arbeitsmaterialien ( Bücher, Arbeitshefte), Sporttaschen und Hausschuhe bis spätenstens Dienstag, 17.03.2020 – 14.00 Uhr von allen Schülern/Schülerinnen aus der Schule abzuholen sind. Gleichzeitig werden die Klassenlehrerinnen die ersten Aufgaben bereitlegen. Bitte stellen Sie sicher, dass bis Dienstag alle Sachen Ihrer Kinder abgeholt wurden.
Für Ihre Mitarbeit bedanke ich mich im Voraus!
Liebe Eltern, denken Sie bitte daran, dass die Gesundheit aller Kinder und Familien im Vordergrund stehen sollte. Versuchen Sie bitte eine Betreuung außerhalb der Schule zu organisieren.
Ich hoffe, dass wir gemeinsam diese schwierige Zeit gut meistern werden und nach den Osterferien der reguläre Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Andrea Müller Schulleiterin

Märchen

Tradition ist es schon in der Klasse 1, dass diese im 2. Halbjahr ihr erstes großes Projekt durchführt. Es gibt nichts schöneres, wenn man eine ganze Woche Märchen erzählt bekommt, Bilder ausmalen, basteln und tanzen kann.

So war es auch in diesem Jahr, die Mädchen und Jungen der Klasse 1 konnten Märchen raten, ein Märchen in der Streichholzschachtel basteln, den Turm vom Rapunzel nachbauen , Äpfel kandieren – passend zum russischen Märchen, im Sport das Körbchen des Rotkäppchen auf Schnelligkeit füllen mussten. Am Freitag erschienen dann alle in ihren Märchenkostümen und feierten eine kleine Party.

   

 

 

 

Hellau, Hellau

Fasching in der Grundschule

Am Faschingsdienstag tummelten sich die verschiedensten Märchen-, Tier- und Phantasiefiguren in unserer Schule. Vom Rotkäppchen, Bob der Baumeister, dem Fliegenpilz, vielen Feen und Prinzessinnen ,sogar Captain Sparrow war dabei.

Bei lustigen Spielen konnten wir viele Süßigkeiten ergattern. Zum Schluss wurden noch die schönsten Kostüme gewählt und mit einem Gutschein prämiert.

 

   

 

 

 

 

Weihnachtssingen

Am letzten Schultag des Jahres findet immer unserer Weihnachtssingen statt. Am 21.12. 2018 war es wieder soweit. Wir trafen uns in unserer Vorhalle zum gemeinsamen Singen. Auch unsere Flötenspieler, die das ganze Jahr mit ihrem Lehrer Herrn Deutscher fleißig geübt haben, zeigten ihr Können.

 

  

  

Unsere gemeinsame Weihnachtsfeier

Am Freitag, den 14.Dezember 2018 fand unsere diesjährige gemeinsame Weihnachtsfeier zwischen Schule, Hort und Förderverein statt. Pünktlich 16.00 Uhr begann unsere Theatergruppe mit ihrer Vorstellung des Stückes “ Deutschland sucht den Weihnachtsmann.“

Anschließend genossen unsere Gäste und wir Kaffee und Kuchen im Schülercafe oder versuchten ihr Glück bei der Tombola.

Viele Kinder bastelten auch lustige Weihnachtsmänner aus Holz. Gegen 17.30 Uhr begann dann das Weihnachtsprogramm auf dem Schulhof. Jede Klasse hatte sich mit Weihnachtsliedern und Gedichten darauf vorbereitet. Unseren Eltern hat dies gut gefallen,sie belohnten uns mit kräftigem Applaus.

Der Förderverein sorgte für leckere Grillsachen und Kinderpunsch. Unsere Eltern ließen sich den Glühwein schmecken.

Wir möchten uns hier bei unseren Sponsoren,  Kaufland Frankenberg,  Reiterhof Recht, Fam. Streine, Herrn Andreas Münzner und allen fleißigen Helfern ganz herzlich bedanken. Besonderer Dank gilt dem Vorstand unseres Fördervereins, der das ganze super vorbereitet haben. Nur durch Sie alle ,wurde der Tag wieder ein voller Erfolg.